SAG

FMGISplus ist eine f√ľr Hoch- und H√∂chstspannungsnetze entwickelte Fachschale f√ľr geografische Informationssysteme. F√ľr den Netzbetrieb und die Netzausbauplanung von Hoch- und H√∂chstspannungsfreileitungen und -kabeln werden umfangreiche Planwerke ben√∂tigt. Thematische Benutzeroberfl√§chen stellen Erzeugungs- und Bearbeitungsfunktionen f√ľr die Erfassung und Fortf√ľhrung der verschiedenen grafischen Planwerke bereit.

 

FMGISplus enth√§lt Funktionen zur Erstellung von Lage- und √úbersichtspl√§nen. Zur Dokumentation und Durchf√ľhrung von Pflege- und Ausgleichsma√ünahmen entlang von Freileitungstrassen erm√∂glicht FMGISplus die Erstellung von Biotop-Management- Pl√§nen. Kombiniert mit FMBASE k√∂nnen automatisiert weitere Planwerke, wie z.B. 3-polige Phasenf√ľhrungspl√§ne oder √úbersichtspl√§ne zu Stromkreis- oder LWL-Verl√§ufen aus den Sachdaten abgeleitet werden. In Verbindung mit FMLEISYS lassen sich Registerpl√§ne f√ľr Genehmigungsverfahren erzeugen. Die webbasierte Auskunftskomponente erm√∂glicht die Erstellung thematischer Karten nach benutzerdefinierten Kriterien.

 

Die Datenhaltung erfolgt blattschnittlos und redundanzfrei. Die Abbildung topologischer Beziehungen und hierarchischer Objektstrukturen garantiert konsistente und qualifizierte Geodaten. Die Umsetzung der Klassenstrukturen der geometrischen Daten erm√∂glicht die Trennung zwischen r√§umlichen Informationen und grafischer Pr√§sentation und bildet so die Grundlage f√ľr performante Analysen und deren grafische Pr√§sentation.

 

 

Datenbereiche im FMGISplus

  

Auskunftssystem 

 

Planarten

News

 

1 November 2017 Erweiterung der Abstandsberechnung zu Parallelleitungen

Ab FMPROFIL V8.9 können automatisiert alle Seilkombinationen gerechnet werden. Die Abstandsberechnung erfolgt zwischen allen Seilen der Stammleitung und allen Seilen der parallelen Leitung mit Ermittlung des kritischsten Abstandes.

1 November 2017 Datenpr√ľfung beim Leitungsdatenexport

Das FMPROFIL-Zusatzmodul "Elektrische Kenndaten" erm√∂glicht die Berechnung der elektrischen Kennwerte von Stromkreisen von Hochspannungs-Freileitungen. Ab V8.9 werden die Profildateien beim Leitungsdatenexport einer Existenz- und Plausibilit√§tspr√ľfung unterzogen. Fehlende und fehlerhafte Daten werden in einer Messagebox protokolliert.

1 November 2017 Umgang mit spezifischer EDS-Temperatur optimiert

Freileitungen sind planerisch so ausgelegt, dass die Isolatorketten bei Jahresmitteltemperatur senkrecht h√§ngen und die Zugspannungen in allen Spannfeldern gleich sind. Standardm√§√üig verwendet FMPROFIL 10¬įC als sogenannte EDS-Temperatur (every-day-stress). Ab V8.9 kann eine beliebige EDS-Temperatur abspannabschnittsweise gew√§hlt und in den Profildateien gespeichert werden.
 
SAG Impulse